Sichere Email im Vergleich 2018!


Sie sind auf der Suche nach einer eigenen sicheren und anonymen E-Mail-Adresse?

Bei uns finden Sie einen Vergleich der sichersten Email-Anbieter. In der Tabelle können Sie die wichtigsten Kriterien der einzelnen Email-Anbieter miteinander vergleichen.

  • Keine eigene Domain (vorname@nachname.de)
  • Verschlüsselte Email
  • Keine Werbung
  • Anonymität



Anbietervergleich für eine sichere E-Mail Adresse:

Anbieter
Merkmale
Sicherheit
Datenschutzrecht Serverstandort
Spezial
Preis
Mailbox.org logo
Mailbox.org
Postfächer:
1
Mindestlaufzeit:
1 Monat
Speicher:
2-50 GB
Größe Anhang:
100 MB
Anonym bezahlen:
Bitcoin, Bargeld per Post
Anonym anmelden:

Zwei-Faktor-Authentifizierung:

Verschlüsselung:
SSL/TLS, DANE, SNSec, PGP
DeutschlandDeutschland
  • Adressbuch, Kalender, Aufgaben
  • Nutzung mit eigener Domain möglich
  • Bis zu 100 GB Speicher für Dokumente und Fotos
  • Tor Hidden Service für POP3, IMAP, SMTP und XMPP
ab 1,00 €/Monat
Link Mailbox.org
Zum Anbieter:
posteo.de logo
posteo.de
Postfächer:
2
Mindestlaufzeit:
14 Tage
Speicher:
2-20 GB
Größe Anhang:
50 MB
Anonym bezahlen:
Überweisungen, Paypal und Kreditkarte
Anonym anmelden:

Zwei-Faktor-Authentifizierung:

Verschlüsselung:
S/MIME, OpenPGP
DeutschlandDeutschland
  • Adressbuch, Kalender
  • Unbegrenzte Filter-Adressen (name+a@posteo.de, name+b@posteo.de etc.)
  • Posteo-Umzugsservice
  • 250MB-24GB für Dokumente
ab 1,00 €/Monat
posteo.de
Zum Anbieter:

Suchen Sie vielleicht eine E-Mail Adresse mit eigener Domain?


Alle Anbieter anzeigen

+
Mail.de logo
Mail.de PlusMail
Postfächer:
1
Mindestlaufzeit:
1 Monat
Speicher:
5 GB
Größe Anhang:
100 MB
Anonym bezahlen:
x
Anonym anmelden:

Zwei-Faktor-Authentifizierung:

Verschlüsselung:
SSL/TLS, U2F, DANE, DNSSEC, PGP, SMIME
DeutschlandDeutschland
  • Adressbuch, Kalender
  • Auch als Onlinespeicher nutzbar
ab 1,99 €/Monat
Link Mail.de
Zum Anbieter:
mailfence.com logo
mailfence.com
Postfächer:
10
Mindestlaufzeit:
0
Speicher:
0.2-20 GB
Größe Anhang:
50 MB
Anonym bezahlen:
Bitcoin
Anonym anmelden:

Zwei-Faktor-Authentifizierung:

Verschlüsselung:
OpenPGP, HTTPS/SSL-TLS
BelgienBelgien
  • Adressbuch, Kalender
  • Online-Dokumentenbearbeitung
  • Filesharing/Dateispeicher
  • Nutzung mit eigener Domain möglich
ab 2,50 €/Monat

Kostenloser Account möglich
mailfence.com
Zum Anbieter:
aikQ.de logo
aikQ.de
Postfächer:
20
Mindestlaufzeit:
1 Monat
Speicher:
10 GB
Größe Anhang:
50 MB
Anonym bezahlen:
x
Anonym anmelden:

Zwei-Faktor-Authentifizierung:
x
Verschlüsselung:
SSL/TLS und PFS
EnglandDeutschland
  • 20 E-Mail Aliase
ab 1,00 €/Monat
aikQ.de
Zum Anbieter:
kolabnow.com logo
kolabnow.com
Postfächer:
1
Mindestlaufzeit:
6 Monate
Speicher:
2 GB
Größe Anhang:
?
Anonym bezahlen:
Bitcoin
Anonym anmelden:

Zwei-Faktor-Authentifizierung:
x
Verschlüsselung:
DANE, S/MIME or OpenPGP
SchweizSchweiz
  • Adressbuch, Kalender, Tasks, Notes
ab 4,55 CHF/Monat
kolabnow.com
Zum Anbieter:
runbox.com logo
runbox.com
Postfächer:
1
Mindestlaufzeit:
6 Monate
Speicher:
1 -25 GB
Größe Anhang:
?
Anonym bezahlen:
Bitcoin
Anonym anmelden:

Zwei-Faktor-Authentifizierung:

Verschlüsselung:
DANE, S/MIME or OpenPGP
NorwegenNorwegen
  • Adressbuch
  • Nutzung mit eigener Domain möglich
  • 0.1 - 2 GB Speicher für Dokumente und Fotos
ab 14.95 €/Jahr
runbox.com
Zum Anbieter:

Die Themen Viren- und Spamschutz, Anonymität, Verschlüsselung und Datenschutz sind heutzutage wichtiger als je zuvor. E-Mail ist längst nicht mehr „nur“ ein digitaler Brief, mit dem wir Neuigkeiten und Urlaubsgrüße austauschen – mittlerweile geht es auch um geschäftliche oder behördliche Angelegenheiten, brisante persönliche Details, Zahlungsinformationen, Account-Daten, Geschäftsgeheimnisse und wichtige Dokumente. Im Jahr 2015 durchliefen deutsche E-Mail-Anbieter einen Sicherheitscheck bei Stiftung Warentest, wobei der Umgang mit den Nutzerdaten und die Verschlüsselung im Fokus des Interesses lagen. Das überraschende Ergebnis: Die Start-Up-Unternehmen Mailbox.org und Posteo schnitten in punkto Schutz und Sicherheit mit den Noten 1,6 bzw. 1,9 am besten ab. Doch auch hinsichtlich der Funktionen und Nutzerfreundlichkeit konnten sie überzeugen, sodass sie als Gesamttestsieger hervorgingen.

Im Mittelfeld lagen beim Sicherheits-Check Web.de, GMX und t-online. Schlusslichter waren Yahoo, Gmail, freenet, Outlook und AOL. Deutliche Mängel in den AGB’s führten bei einigen dieser Freemail-Provider zu Herabstufungen.


Was machen sichere E-Mail-Provider anders?

Anonyme Anmeldung:

Bei der Registrierung müssen Sie keine oder nur sehr wenige Angaben zu Ihrer Person machen und können ein Pseudonym wählen, mit dem Sie sich fortan in Ihr Postfach einloggen. Niemand interessiert sich für persönliche Details oder Ihre Kontakte; die Server speichern einzig und allein Datum und Uhrzeit beim Login.

Werbefreiheit und Spamschutz:

So wie es bei kostenpflichtigen E-Mail-Providern üblich ist, gibt es keine Werbung. Der Spamschutz ist zudem sehr zufriedenstellend. Dabei kosten mailbox.org, Posteo und aikQ nur 1€ pro Monat, passen also wirklich in jedes Budget.

Anonyme Bezahlung:

Ihre Mitgliedschaft können Sie bequem online per PayPal oder Bitcoin bezahlen. Besonders „sicher“ ist jedoch die postalische Methode – auf dem mit Geld gefüllten Briefumschlag müssen Sie lediglich die Auftragsnummer angeben; Name, E-Mail-Adresse und Wohnort interessieren nicht, Ihre Kontodaten bleiben sicher.

Sicherer Login:

Passwörter knacken ist mittlerweile ein weit verbreitetes Hobby. Mittels der Zwei-Faktor-Authentifizierung ist es Cyber-Kriminellen jedoch so gut wie unmöglich, sich auf unbefugte Weise Zugang zu Ihrem Postfach zu verschaffen. Im Grunde genommen bedeutet das, dass Sie neben dem Benutzernamen und Kennwort noch mindestens zwei weitere Komponenten zum Login benötigen, z.B. eine Tan-Liste, ein speziell dafür vorgesehener USB-Stick, eine Pin, die eigene Stimme oder gar ein Fingerabdruck (Hinweis: einige Freemail-Anbieter bieten mittlerweile an, sich für den Login eine Pin per SMS auf das Handy schicken zu lassen).

Verschlüsselung:

Sichere E-Mail-Anbieter unterstützten eine Vielzahl an Verschlüsselungsmethoden für Ihre gesendeten und gespeicherten Nachrichten sowie Kalenderdaten.

Eine Tabellarische Übersicht zur Stärke der TLS-Verschlüsselung finden sie auf www.privacy-handbuch.de

Transparenz und gute Ethik:

Ein paar der sicheren E-Mail-Provider informieren ihre Kunden darüber, wie oft Ermittlungsbehörden Zugriff auf die Mitgliedskonten verlangen und wie sie damit umgehen (meistens weisen sie die Anfragen ab oder stellen sogar Strafanzeigen wegen Nötigung etc.). Mailbox.org und Posteo positionieren sich zudem gezielt als „grüne“ Unternehmen: Sie beziehen Ökostrom, arbeiten mit Ökobanken zusammen und ermutigen ihre Mitarbeiter zu einer umweltschonenden Anreise zum Arbeitsplatz.

Europäische Datenschutzrechte:

Wer beim Thema Datenschutz nichts riskieren will, sollte sich einen Provider aussuchen, der nach dem geltenden deutschen Datenschutzrecht handelt. Amerikanische Firmen wie AOL, Gmail, Outlook und Yahoo sind nämlich mittels des „Patriot Acts“ dazu verpflichtet, unabhängig vom Serverstandort alle Daten an US-Behörden herauszugeben.

Keine Durchsuchung oder Speicherung der Daten:

Posteo speichert Backups Ihrer Daten sieben Tage lang, sofern Sie diese nicht zuvor löschen. Der Inhalt Ihrer E-Mails wird bei keinem der sicheren E-Mail-Anbieter durchsucht. Bei einigen Freemail-Providern geschieht das nämlich zum Zwecke der zielgerichteten Werbeschaltung.

Ein großer Vorteil: runbox.com und mailbox.org können Sie auch mit Ihrer eigenen Domain nutzen. Dadurch eignen sich diese zwei Provider besonders gut für die geschäftliche Nutzung einer sicheren und rundum seriösen E-Mail-Adresse.


Sichere Email Anbieter

Mailbox.org

mail.de logo

Obwohl sich Peer Heinlein mit der Jungen Presse Berlin e.V. schon seit 1989 für eine sicheren elektronischen Nachrichtenaustausch einsetzt, ist mailbox.org noch ganz frisch auf dem Markt: 2014 ging der E-Mail-Provider online und heimste sogleich zwei Testsiege bei Stiftung Warentest ein. Kunden freuen sich über ein werbefreies, nahezu spamfreies (einen 100%-igen Spamschutz gibt es leider nicht), virenfreies und auf Wunsch hin vollständig verschlüsseltes Postfach. Daten werden nur zu technischen Zwecken erhoben und die Bezahlung kann vollkommen anonym erfolgen. Weiterhin punktet das Unternehmen dadurch, dass es sowohl ökologische als auch soziale Verantwortung übernimmt.

Posteo

Yahoo logo

Das 2009 gegründete Unternehmen wirbt mit dem Slogan „Grün, Sicher, Werbefrei“ – Anonymität, Datenschutz und Verschlüsselung stehen hier an der Tagesordnung. Auch das gute Gewissen wird bedient: Jährlich spendet Posteo viele Tausend Euro an gemeinnützige Organisationen. Posteo ging neben mailbox.org in den Jahren 2015 und 2016 als Testsieger bei Stiftung Warentest hervor. In den seit 2014 erscheinenden Transparenzberichten ist einzusehen, wie häufig Behörden Kundendaten von Posteo anfordern, wie häufig diese Ersuchen rechtswidrig sind und wie oft es tatsächlich zu einer Datenweitergabe (von nicht-personenbezogenen Informationen) kommt.

Mailfence

Gmail logo

Der E-Mail-Dienst Mailfence erschien wie die meisten sicheren Provider nach der globalen Überwachungs- und Spionageaffäre, die 2013 für Aufsehen gesorgt hatte. Das Recht auf eine Online-Privatsphäre steht hier im Mittepunkt – so gehen beispielsweise 15% aller Einnahmen des Pro-Plans an Organisationen, die sich dafür einsetzen. Die Server stehen in Belgien und sind vor dem Zugriff von Dritten geschützt; Zwei-Faktor-Authentifizierung, Nachrichtenvalidierung, digitale Signaturen, Transparenzberichte sowie die Verschlüsselung des E-Mail-Verkehrs machen Mailfence zu einer sicheren und seriösen Lösung.

AikQ

Outlook logo

AikQ präsentiert sich als ein schlichter, sauberer und sicherer E-Mail-Dienst des Berliner Unternehmens 8bit. Wie bei den anderen Providern stehen hier die Themen Verschlüsselung, Datenschutz, Werbefreiheit, Spam- und Virenschutz sowie Anonymität (bei Bezahlung und Login) ganz oben auf der Prioritätenliste. Vorteilhaft sind auch die hohe Anzahl an möglichen E-Mail-Aliasen und der 10 GB umfassende Speicherplatz für nur 1€ pro Monat.

KolabNow

AOL logo

KolabNow ging im Jahr 2013 online. Der Dienst für sichere E-Mails profitiert von den strengen Rechtsschutzbestimmungen, die in der Schweiz gelten, und verhindert ungewollte Angriffe auf die Privatsphäre wie Industriespionage und Identitätsraub, weshalb insbesondere Anwälte, Journalisten, Ärzte und Technologie-Unternehmen auf den Service zurückgreifen. Die beinhalteten Funktionen ermöglichen das Kommunizieren, Koordinieren und Kollaborieren.

Runbox

T-Online logo

Runbox ist fast schon ein alter Hase unter den sicheren E-Mail-Providern, denn der Service des norwegischen Unternehmens (welches mehrheitlich im Besitz seiner Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder ist) ging bereits im Jahr 2000 online. Alternativ zum eigenen E-Mail-Dienst bietet Runbox auch eine Hosting-Plattform für personalisierte E-Mail-Domains. Die Server befinden sich in einem Hochsicherheitsgebäude in Oslo. Bevor der jährliche Betrag für einen der vier verfügbaren Pläne anfällt, gibt es einen kostenfreien Testmonat.